Über uns

07.03.2012
Hans Rudolf Vogt führt das Uhren Schmuck und Augenoptik Geschäft seit 1974.

Geschichte

Nach seiner Uhrmacherlehre in Steffisburg und nach einer zweijährigen Weiterbildung in Nyon eröffnete Felix Vogt sen. 1896 im Haus der Witwe Stettler an der Kirchstrasse seine eigene Uhrmacherwerkstatt. Bald darauf verlegte er das Geschäft in das neu erbaute Haus des Schlossermeisters Haldimann, jetziges Haus der Familie Straub an der Burgdorfstrasse. 1906 kaufte er das alte Sekundarschulhaus, das zum Uhrmacher- und Drogeriegeschäft umgebaut wurde. Als fortschrittlicher Geschäftsmann wirkte Felix Vogt lange Jahre im Kant. Bern. Uhrmacherverband und war Präsident der Vereinigung Schweiz. Uhrmacher "Alpina". Auch nach der Übergabe des Uhren- und Bijouteriegeschäfts an seinen Sohn nahm er weiterhin regen Anteil an der Weiterentwicklung des Geschäfts.

Felix Vogt jun. beendete seine Lehre, die er beim Vater absolvierte, 1930. Anschliessend besuchte er Weiterbildungskurse an der Uhrmacherschule in Solothurn. Bevor er zurück nach Oberdiessbach ins Geschäft seines Vaters kam, arbeitete er einige Jahre in Winterthur. 1948 verheiratete er sich mit Elisabeth Haldimann und gleichzeitig übernahmen sie das Geschäft von Vater. Obschon sich Felix Vogt wegen seiner Behinderung (Kinderlähmung) zuerst an Krücken und später dann im Rollstuhl fortbewegen musste, konnte er zusammen mit seiner Frau das Uhren- und Bijouteriegeschäft immer gut führen.

1974 übernahm Hans Rudolf Vogt nach abgeschlossener Uhrmacher- und Augenoptikerlehre das elterliche Geschäft. Dank der sorgfältigen Handwerksarbeit, die Grossvater und Vater leisteten, hatte das Geschäft bei der Übernahme eine solide Basis, also ideale Voraussetzungen für einen unerfahrenen Einsteiger. Obwohl die Optik immer Teil des Geschäfts war, überwiegte der Anteil der Uhrenreparaturen und -verkäufe bei beiden Vorgängern. Das hat sich im Lauf der Jahre ziemlich geändert und der Schwerpunkt liegt heute ganz eindeutig in der Optik. Die ganze Branche hat in relativ kurzer Zeit grosse Veränderungen erfahren, einerseits in der Brillenmode, aber auch in der Gläsertechnologie wurden enorme Fortschritte gemacht.